Mit einem Stipendium der Bürgerstiftung nach England: Meine Sprachreise nach Poole und London

Bewerbung für ein Sprachstipendium

Einmal eine Sprachreise nach Englad zu machen und in die britische Sprache und britische Kultur einzutauchen, das war für mich schon immer ein großer Wunsch. Doch gute Sprachreisen sind teuer. Dann haben wir in der Zeitung von dem Sprachstipendium der Bürgerstiftung Krefeld gelesen: Jedes Jahr können sich Krefelder Schüler auf dieses Stipendium bewerben und 1000 Euro für ihre Sprachreise erhalten. Da habe ich mich an meinen Schreibtisch gesetzt und einfach mal beworben. Die Bürgerstiftung war mir gut bekannt, denn in der Grundschule war ich lange Zeit Mitglied des Geschichtenclubs, der ebenfalls von der Bürgerstiftung gesponsort wird. Und beim Sommerleseclub in der Mediothek war ich ebenfalls schon öfter dabei. Nachdem ich meine Bewerbung abgeschickt hatte, habe ich erst einmal länger nichts gehört und schon fast nicht mehr daran geglaubt, dass es mit dem Stipendium klappen könnte. Doch dann kam eines Tages eine E-Mail mit einer Einladung zum Treffen der Stipendiaten. Meine Stipendium-Zusage war irgendwie auf dem Postweg verlorengegangen. Ich bin total ausgeflippt! Es hatte tatsächlich geklappt! Damit hatte ich nicht mehr gerechnet!  

 

Meine Mutter und ich haben uns dann sofort um die Buchung der Sprachreise gekümmert und auch hier hatte ich Glück! Es gab noch einen letzten Platz für mich bei meiner Wunschorganisation: Mit Albion Sprachreisen über die Sparkasse Krefeld nach Poole. 

 

An einem schönen Sommertagnachmittag fand das Treffen der Stipendiaten und der Bürgerstiftung in dem alten Bootshaus im Stadtwald statt. Es gab Pizza, Obst und Getränke und ich lernte die anderen Stipendiaten kennen und konnte mich über unsere Reiseziele austauschen. Einige Stipendiaten planten für mehrere Monate wegzufahren, z.B. nach Australien oder Süd-Amerika, andere nur in den Ferien, wie ich.   

mehr lesen

Meine Chcckliste zum Verlieben von Anja Janotta

Meine Checkliste zum Verlieben

Anja Janotta

 

Hardcover, ab 12 Jahren

mit Relieflack

288 Seiten, 15,3 x 21,5 cm

ISBN 978-3-7348-5033-2

 

Klappentext:

Kann man dafür sorgen, dass sich jemand in einen verliebt – nur mit einer Handvoll schlauer Fragen? Naomi möchte unbedingt daran glauben. Denn es läuft einfach viel zu viel schief in letzter Zeit: Sie vermisst den weltreisenden Papa, fühlt sich auch nach Monaten in der neuen Klasse immer noch fremd und ihr Schwarm Gustav sieht sie kaum an. Genau deshalb wäre er eigentlich der ideale Kandidat für eine solche Liebes-Checkliste. Doch bevor Naomi Gustav alle 36 Fragen daraus stellt, probt sie mit Adrian, dem Asperger-Genie mit dem IQ von Einstein und der Empathie einer Kaulquappe. Ausgerechnet er zeigt Naomi, dass es keine schlauen Fragen gibt, sondern nur schlaue Antworten, mit denen man dem Glück in den Hintern tritt.

 

Quelle: Magellan Verlag

mehr lesen

Mein Leben voller Feenstaub und Konfetti (schön wärs!) von Emma Flint

Mein Leben voller Feenstaub und Konfetti (schön wär’s!)

Ausstattung:Mit Glitzerlack auf dem Cover

Autor: Emma Flint

ISBN: 978-3-401-60490-9

Alter: ab 10 Jahren

 

 

Klappentext:

Lenis Plan an der neuen Schule: Bloß. Nicht. Auffallen. Schließlich ist dort ihre ältere Schwester Fiona der unangefochtene Star und Leni will sie auf keinen Fall blamieren. Leichter gesagt als getan, wenn man eine große Klappe hat: Erst wird Leni zur Klassensprecherin gewählt, dann muss sie vor der gesamten Schule einen gewagten Wetteinsatz einlösen. Ein Leben voller Feenstaub und Konfetti? Schön wär’s! Stattdessen Schwesternzoff ohne Ende. Um sich mit Fiona zu versöhnen, beschließt Leni, sie mit ihrem Schwarm zu verkuppeln. Doch Lenis Chaos-Magnet lässt einfach nicht locker …

 

Quelle: Arena Verlag

 

                           
mehr lesen

Mauerpost von Maike Dugaro und Anne-Ev Ustorf - cbt Verlag

 

Taschenbuch, Broschur, 336 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 1 s/w Abbildung
ISBN: 978-3-570-31253-7
Erschienen am  11. Februar 2019
Klappentext:

30 Jahre Mauerfall

Berlin, 1988: Julia ist fünfzehn Jahre alt und lebt im Osten der Stadt, direkt an der Mauer. Ihre Nachbarin „Oma Ursel“ vermittelt ihr eine Brieffreundschaft mit der dreizehnjährigen Ines aus Westberlin, Ursels Enkelin. Doch die Brieffreundschaft muss streng geheim bleiben: Julias Vater duldet keine Westkontakte und Ines‘ Mutter will nichts mehr zu tun haben mit dem Staat, aus dem sie einst floh. Brief für Brief kommen Ines und Julia einem großen Familiengeheimnis auf die Spur …

 

Quelle: Randomhouse

 
mehr lesen

Die Pferde von Eldenau, Band 2: Galopp durch die Brandung von Theresa Czerny

Hardcover, ab 12 Jahren

mit Relieflack und Silberfolie

320 Seiten, 15,3 x 21,5 cm

ISBN 978-3-7348-5039-4

 

Inhalt

Jannis’ Turnierambitionen sind im Moment auf Eis gelegt, denn Dari, sein vielversprechendes Springpferd, lässt sich nach einem traumatischen Erlebnis noch nicht wieder reiten. Stattdessen hilft er Frida, ihr Pony Liv für das alljährliche Strandderby fit zu kriegen. Das Derby hat Tradition: Seit Jahren schon ist es das Ereignis für Gut Eldenau, dementsprechend begeistert stürzen sich alle in die Vorbereitungen. Doch dann wird bei einem Reitunfall ein Mädchen verletzt und die Pferde des Guts geraten in Verruf. Sogar das Strandderby wird abgesagt. Ihre Ponys sollen unberechenbar sein? So ein Quatsch, findet Frida. Irgendwie müssen Jannis und sie das Gegenteil beweisen und damit nicht nur das Ansehen des Guts, sondern auch das Strandderby retten.

 

Quelle: Magellan Verlag

mehr lesen